Alfred Krill

Externio - elemente für außen
Handel mit Bauelementen und
Ausstattungen für Außenanlagen
Web: http://externio.at
E-Mail: elemente@externio.at
Facebook: https://www.facebook.com/externio

Standort & Lager
Dammweg 2
2440 Moosbrunn
Verkaufsbüro Ost

Hauptstraße 36, Top 2
2482 Münchendorf

Verkaufsbüro West
Am Tannenbach 11, Top 2
6900 Lochau

Fon: +43 2259 29 790 Fax: +43 2259 29 799
Mob: +43 664 84 96 500
Bankverbindung Raiffeisenregionalbank Mödling
IBAN AT11 3225 0000 0010 0388, BIC RLNWATWWGTD
UID ATU 66 542 217

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen
Angaben nach dem UGB
Firma: Externio OG
Rechtsform: Offene Gesellschaft
Firmenbuchnummer: FN 365 192 y
Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt
Firmensitz: Münchendorf

Kontakt & FAQ

Eine Kopie an Ihre E-mail wird gesendet

Vielen Dank für Ihre Anfrage über unsere Internetseite

Antwort:

Nachhaltigkeit wird bei Schellevis großgeschrieben. Um die Natur und unsere Umwelt zu schonen, lassen wir unsere Rohstoffe per Binnenschiff liefern. Wir setzen energiesparende Produktionsverfahren ein und wählen unsere Zulieferer nicht nur nach Qualitätsaspekten, sondern auch nach Umweltfreundlichkeit aus. Außerdem ist Schellevis Beton zu 100 % recycelbar und extrem langlebig.

Dafür wurde uns das Greenlabel verliehen.

Antwort:

Mit Schellevis-Platten haben Sie sich für eine hochwertige Lösung entschieden. Schellevis-Platten bekommen mit der Zeit noch mehr Charakter und sind zudem besonders pflegeleicht. Wenn Sie möglichst lange Freude an Ihren Schellevis-Platten haben möchten, befolgen Sie die unten verlinkten Pflegehinweise. Auf neu verlegten Platten kann sich an der Oberfläche ein Kalkschleier bilden. Dieser verschwindet nach einer Weile von selbst.

Pdf Pflegehinweise für Schellevis-Platten

Antwort:

Ein grüner Algenbelag auf Beton- und Steinplatten ist eine normale Erscheinung, die durch eine Kombination aus Temperatur, Feuchtigkeit und Licht entsteht. Der Grünbelag lässt sich mit einem handelsüblichen Flechten- und Algenentferner leicht beseitigen. Solche Mittel sind in den meisten Bau- und Heimwerkermärkten erhältlich. Tragen Sie das Produkt laut Gebrauchsanweisung auf und lassen Sie es einwirken. Der Belag verschwindet ohne Schrubben von selbst. Es empfiehlt sich, die Platten einmal im Frühjahr und einmal im Herbst damit einzusprühen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte Ihren Lieferanten.

Antwort:

Um die Oberfläche der Schellevis-Platten zu erhalten, raten wir vom Gebrauch eines Hochdruckreinigers stark ab. Durch die Hochdruckreinigung wird die Oberfläche angegriffen, wodurch die Platte schneller altert.

Antwort:

Wenn es sich um organische Verunreinigungen handelt, reinigen Sie die Platten mit einem Produkt wie Platten- und Steinreiniger von Varistone. Lesen Sie zuvor sorgfältig die Gebrauchsanweisung!

Antwort:

Ist Ihnen beim Grillen ein Steak auf die Platten gefallen? Keine Sorge: Alle natürlichen Verunreinigungen verschwinden auch wieder auf natürliche Weise. So auch das natürliche Fett aus einem Grillsteak.

Und Rotweinflecken? Auch kein Problem. Spülen Sie den Wein von der Platte und reinigen Sie diese am nächsten Tag mit warmem Wasser und etwas Schmierseife.

Antwort:

Alle natürlichen Verunreinigungen verschwinden auch wieder auf natürliche Weise. Wenn ein Tier sein Geschäft auf den Platten verrichtet hat, können Sie den Kot einfach entfernen. Falls ein kleiner Fleck zurückbleibt, verschwindet dieser mit der Zeit von selbst.

Antwort:

Am besten spülen Sie die Platten einmal im Monat (oder öfter) mit Wasser sauber. Verwenden Sie dafür einen Gartenschlauch mit Sprüher. Die Verwendung von Seife ist nicht notwendig.

Antwort:

Bei Frostglätte auf den Platten können Sie Streusalz verwenden. Achtung: Salz ist generell nicht gut für Beton. Streuen Sie daher umsichtig und sparsam.

Antwort:

Eine fugenlose Verlegung der Schellevis-Platten ist nicht möglich, da die Plattenkante abgeschrägt ist, d.h. die Platten sind unten breiter als oben.

Antwort:

Für alle Platten bis zu einer Größe von 100 x 100 x 5 cm empfehlen wir eine Fugenbreite von mindestens 5 mm. Grundsätzlich gilt: Je größer die Platte, desto breiter die Fuge. Wenn Sie Platten mit einer Dicke ab 10 cm verwenden, empfehlen wir eine Fugenbreite von 10 mm.

Antwort:

Wir haben unsere Platten ganz bewusst mit einer Schräge von 1,5 mm an jeder Kante versehen, da Schellevis-Platten keine Facette (Abschrägung) an der Oberseite haben. Durch die schräge Verjüngung der Kanten nach oben hin wird eine direkte Berührung der Platten vermieden, damit keine Absplitterungen auftreten.

Antwort:

Sie können, wenn nötig, einen geeigneten Saugheber verwenden. Achten Sie auf die richtige Größe des Saugkopfes und die entsprechende Tragkraft. Achtung: Verwenden Sie für Platten von 5 cm keinen zu starken Saugheber. Die Tragkraft darf 250 kg nicht überschreiten und der Saugkopf darf nicht die gesamte Platte bedecken.

Antwort:

Platten mit einer Dicke von 5 cm sind nicht für Auffahrten geeignet. Zur Verlegung einer Auffahrt für normale Fahrzeuge werden Platten mit einer Dicke von 7 oder 8 cm empfohlen. Für schwerere Lasten (z.B. Güterverkehr) empfehlen wir eine Dicke von 10 oder 12 cm. In unseren Qualitätsunterlagen finden Sie nähere Angaben zur Tragfähigkeit der verschiedenen Platten. Link zu Qualitätsunterlagen

Antwort:

Schellevis-Platten sind gut für Dachterrassen geeignet und können auf Gummistützen oder Stelzlagern verlegt werden. Wenn die Platten stärker belastet werden sollen (z.B. mit Pkw oder Lastwagen), nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf für eine fachgerechte Beratung.

Antwort:

Die Bordsteine von Schellevis werden häufig flach als Platten verlegt. Dies ist problemlos möglich. Die Bordsteine haben dieselbe Optik wie die Platten und sind mit einer Armierung versehen.

Antwort:

Mit Schellevis-Platten ist dies alles möglich. Informieren Sie sich jedoch zuvor gründlich über die Vorgehensweise. Auf den nachfolgenden Websites finden Sie weitere Informationen. Imprägnierung: varistone.nl Reinigung: varistone.nl & lithofin.de Verleimung:poltec.nl

Wünschen Sie weitere Informationen? Lassen Sie sich von den jeweiligen Anbietern beraten.

Antwort:

Die Schellevis-Platten können mit einer Beschichtung versehen werden, zum Beispiel um einen tieferen Farbton zu erzielen oder um sie im Innenbereich einzusetzen. Unsere Platten werden standardmäßig ab Werk ohne Beschichtung geliefert. Es gibt Spezialbetriebe, die verschiedene Arten von Beschichtungen herstellen. Lassen Sie sich vor der Anwendung eingehend beraten!

Antwort:

Die Schellevis-Platten können auch in einem Mörtelbett verlegt werden. Die Verlegung erfolgt nach dem üblichen Verfahren. Achten Sie jedoch darauf, dass die Terrasse nach der Verlegung gut gereinigt wird, um eine Verunreinigung der Platten zu vermeiden.

Antwort:

Wir empfehlen, die Fugen z.B. mit Splitt (Basaltsplitt 1-3 mm) oder sauberem Fugensand (beispielsweise Silbersand) zu füllen. Nehmen Sie keinen Brechsand, da dieser Lehm enthalten kann. Verwenden Sie sauberes Material und achten Sie darauf, dass überschüssiges Material nach dem Füllen der Fugen entfernt wird und die Platten mit Wasser saubergespült werden.

Sie können auch wasserdurchlässiges Fugenmaterial verwenden, zum Beispiel das Produkt LM Aqua von Varistone. Zur Verarbeitung von wasserdurchlässigem Fugenmaterial empfehlen wir Ihnen unsere Videoanleitung. Link zum Video

Es ist heutzutage auch möglich, die Fugen mit Kitt abzudichten. Lassen Sie sich dazu beraten.

Antwort:

Schellevis-Platten können problemlos gesägt und gebohrt werden. Achtung: Verwenden Sie dazu das richtige Material (Diamantsäge/Diamantbohrer). Achten Sie beim Bohren darauf, dass Sie nicht zu nah an der Kante bohren. Nach dem Sägen oder Bohren sollten Sie die Späne sofort mit sauberem Wasser von den Platten entfernen, um Verunreinigungen zu vermeiden.

Alle Schellevis-Platten über 80 cm sind mit einer Armierung versehen. Mit einer guten Diamantsäge bzw. einem guten Diamantbohrer lässt sich diese leicht durchtrennen.

Antwort:

Farbentwicklung ist eine natürliche Erscheinung bei Beton. Auch die Schellevis-Platten färben sich zurück. Dieser Prozess findet hauptsächlich in den ersten Monaten statt. Nach kurzer Zeit hat die Platte die Farbe erreicht, die sie für den Rest der Lebensdauer behalten wird.

Antwort:

Wenn Sie einen Teil der Platten unter einer Überdachung verlegen und den anderen Teil unter freiem Himmel, wird der Teil unter der Überdachung dunkler bleiben. Zudem dauert es länger, bis ein eventuell vorhandener Kalkschleier komplett verschwunden ist. Dieses Problem tritt bei den Farben Grau und Creme am wenigsten auf, da in diesen Platten keine Färbemittel verarbeitet sind.

Antwort:

Bitte wenden Sie sich für Preisangaben an einen Händler in Ihrer Nähe. Dieser kann Sie auch in allen sonstigen Fragen zu unseren Platten beraten. Für Händleradressen in Ihrer Nähe kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail an elemente@externio.com.

Antwort:

Schellevis verkauft leider keine Produkte direkt an Privatverbraucher. Schicken Sie einfach eine E-Mail an elemente@externio.com und wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem Händler in Ihrer Nähe.