Alfred Krill

Externio - elemente für außen
Handel mit Bauelementen und
Ausstattungen für Außenanlagen
Web: http://externio.at
E-Mail: elemente@externio.at
Facebook: https://www.facebook.com/externio

Standort & Lager
Dammweg 2
2440 Moosbrunn
Verkaufsbüro Ost

Hauptstraße 36, Top 2
2482 Münchendorf

Verkaufsbüro West
Am Tannenbach 11, Top 2
6900 Lochau

Fon: +43 2259 29 790 Fax: +43 2259 29 799
Mob: +43 664 84 96 500
Bankverbindung Raiffeisenregionalbank Mödling
IBAN AT11 3225 0000 0010 0388, BIC RLNWATWWGTD
UID ATU 66 542 217

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen
Angaben nach dem UGB
Firma: Externio OG
Rechtsform: Offene Gesellschaft
Firmenbuchnummer: FN 365 192 y
Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt
Firmensitz: Münchendorf

.pdf Tegels jaren lang mooi

Kontakt & FAQ

Eine Kopie an Ihre E-mail wird gesendet

Vielen Dank für Ihre Anfrage über unsere Internetseite

Antwort:

 

Duurzaamheid staat bij Schellevis hoog in het vaandel. Om het milieu en onze leefomgeving te steunen maken wij gebruik van binnenvaartschepen om grondstoffen aan te voeren, energiezuinige productiemethodes en selecteren wij onze leveranciers niet alleen op kwaliteit maar ook op milieuvriendelijkheid.

Hierom zijn wij beloond met het NL Groenlabel.

Antwort:

Zó blijven uw Schellevis tegels
eenvoudig jarenlang mooi !

Met Schellevis tegels heeft u gekozen voor een tegel van hoogwaardige kwaliteit. Schellevis tegels krijgen na verloop van tijd zelfs nog meer karakter. Bovendien zijn het tegels die maar weinig aandacht vragen wat betreft onderhoud. Wilt u maximaal plezier van uw investering in Schellevis tegels? Volg dan onderstaande onderhoudsadviezen. Gaat het om tegels die kort geleden zijn gelegd? Dan is het mogelijk dat u een kalkzweem ervaart aan de bovenzijde. Deze kalklaag verdwijnt na verloop van tijd vanzelf.

Topkwaliteit & Duurzaam download: pdf Onderhoud tegels Schellevis

Antwort:

Benutzen Sie zur Unterhaltsreinigung keine aggressiven oder syntetischen Mittel. Weiterhin reinigen Sie bitte nie mit einem Hochdruckreiniger. In der Regel reicht eine regelmäßiges Kehren mit einen Straßenbesen. 

Laubflecken durch Gerbsäure verursacht, kann mit Lithofin Aussenreiniger und einer Bürste gereinigt werden.

Lesen Sie hierzu bitte auch unsere Verlegehinweise!

Antwort:

Grünbelag im Aussenbereich ist nicht immer vermeidbar. Er entsteht durch eine Kombination von Standort, Feuchtigkeit und Licht. 

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Produkten der Fa. Lithofin gemacht. Sprühen sie in den grünbelagsanfälligen Bereichen das Produkt Lithofin Allex vorsorglich im späten Herbst und zeitigen Frühjahr.

Ist bereits Grünbelag entstanden, hilft Lithofin Aussenreiniger auch bei stärkerem Grünbelag.

Selbstverständlich funktionieren in der Regel auch alle anderen handelsüblichen Grünbelagsentferner.

Antwort:

Auf Pflasterbettung ( 3-5cm) verlegte Schellevis Platten werden filterstabil mit Einkehrmaterialien 0-4mm oder 0-5mm eingekehrt. Verwenden Sie hier keinen lehmhaltigen Sand. Ein Basalt Einkehrmaterial ist hier eine gute Wahl. 

Das Material immer bei trockener Witterung / trockenen Platten einfegen bis zum Fugenschluß. Lassen Sie das Einkehrmaterial nicht lange auf den Platten liegen und kehren Sie es nach dem einfugen von der Belagsfläche ab. Nach einigen Tagen noch einmal nachfugen.

Für weitere Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf unter: ralbertz@mobau-wirtz-classen.de

Antwort:

Ja, schneiden oder durchbohren ist mit einer geeigneten Diamanttrennscheibe oder einem Kernbohrgerät problemlos möglich. Bitte beachten Sie das manche Schellevisprodukte Eisen armiert sind.

Schneiden oder bohren Sie nie auf den bereits verlegten Plattenbelag.

Nach Fertigstellung der Arbeiten ist unbedingt darauf zu achten, das anfallender Schleifstaub restlos von der Platte mit viel Wasser und einer kleinen Bürste zu entfernen ist.

Antwort:

Erfragen Sie bitte Ihr spezielles Objekt bei Ihrem Baustoffhandel oder Gartenlandschaftsbau Unternehmen an.

Einen entsprechenden Partner können Sie auch gerne unter : ralbertz@mobau-wirtz-classen.de erfragen.

Antwort:

Nein, das geht leider nicht. Wenden Sie sich bezüglich Ihrer Anfragen gerne an Ihren ortsansässigen Baustoffhändler

oder an den Deutschlandvertrieb Wirtz & Classen GmbH & Co. KG unter: ralbertz@mobau-wirtz-classen.de

Antwort:

Nein, das geht leider nicht. Für private Garageneinfahrten können Sie unsere Kleinformate in 7cm oder unsere Großformate ab 8cm nutzen.

Für höhere Belastungen, wie LKW, 7,5 to etc. fragen Sie bitte unter : ralbertz@mobau-wirtz-classen.de an.

Antwort:

Ja, das geht sehr gut. Unsere Platten ab 5cm haben alle eine hohe Biegezugfestigkeit und Bruchlast.

Im fußläufigen Bereich ist der Einsatz von 5cm Material ausreichend. Für weitere Einsatzmöglichkeiten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Beachten Sie bei der Planung bitte auch immer die Statik Ihrer Decken und des Trägermaterials.

Antwort:

Ja, das ist möglich. Bei einer festen Verlegung in Mörtel oder auf Einkornbettung ist sorgfältig nach DIN zu arbeiten.

Der Verfugung kommt hier ein besonderes Augenmerk zu nach der Regel "Feste Verlegung=Feste Verfugung".

Antwort:

Ja, das ist möglich. Es gibt bei den entsprechenden Herstellern unterschiedliche Produkte zur Farbvertiefung als auch zum Schutz.

Wir empfehlen eine Versiegelung der Schellevis Platten erst nachdem die Bauzeitverschmutzung und mögliche Kalkausblühungen verschwunden sind.

 

Antwort:

Für mehr Informationen zu Reinigung und Imprägnierung besuchen  Sie folgende Web-Seite:

www.lithofin.de

Antwort:

Nein, das geht nicht. Die Schellevis Produkte sind alle konisch. (unten breiter wie oben).

Weiterhin ist eine Verlegung ohne Fugen nicht nach DIN 18318. Die Fuge nimmt Kräfte aus Druck und Bewegung, die im Untergrund und in den Platten entstehen können, auf und verhindern so mögliche Beschädigungen des Bodenbelages.

Antwort:

Dies ist produktionsbedingt. Die Edelstahlformen habe bewusst eine leichte Konizität von 1 mm je Seite. Die scharfkantigen Schellevis Produkte können somit oben nicht aneinanderschlagen und ein Beschädigung der Kanten wird so vorgegriffen.

 

Achten Sie weiterhin immer auf eine Fuge nach DIN 18318 und eine entsprechende Fugenfülling.